Notstand in der Notaufnahme: Wie steuern wir gemeinsam die neurologischen Patientenströme?

22.09.2017 | 14:30 - 16:00
DGN(forum
Vorsitzende:
Die neurologische Notfallmedizin hat sich in den vergangenen Jahren zum drittwichtigsten Gebiet in den Krankenhausnotaufnahmen entwickelt – nach Chirurgie und Innerer Medizin. Dies zeigt eine aktuelle Umfrage der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN). Ein nicht unerheblicher Teil der Patienten stellt sich wegen akuter und subakuter neurologischer Symptome in den Notaufnahmen vor. Der Anteil von Patienten, die aus der Notaufnahme stationär in die Neurologie aufgenommen werden, hat sich in zehn Jahren von 40 auf 80 Prozent verdoppelt. Dies verursacht massive Personal- und Finanzierungsprobleme für die neurologischen Abteilungen und Kliniken. Die Krankenhausneurologen nehmen die Herausforderung gerne an, doch die Rahmenbedingungen der Notfallversorgung hinken der zunehmenden Inanspruchnahme der Notfallmedizin hinterher. Welche Rollen spielen Niederlassungen bei der Versorgung dieser Patienten? Jetzt  sind auch die gesundheitspolitischen Akteure am Zug. Die DGN möchte mit dieser Veranstaltung mögliche Lösungsansätze identifizieren und bewerten. Die Veranstaltung richtet sich an alle niedergelassenen Neurologen und Nervenärzte, alle Führungskräfte und Entscheider in Kliniken, Mitarbeiter in Notaufnahmen und Medienvertreter.